Der Stern holt neue Leute und strukturiert Ressorts um

Montag, 03. April 2000

Mit neuen Personen und überarbeiteter Ressortstruktur will der "Stern" seine Position als auflagenstärkstes aktuelles Wochenmagazin verteidigen. Der Hamburger Fotograf Tom Jacobi soll neben der Koordination und Leitung der "Stern"-Fotografen zusammen mit Artdirector Dirk Linke am zeitgemäßen Auftritt des Heftes arbeiten. Im Rahmen der Umstrukturierung werden die Ressorts ‚Unterhaltung und Medien' sowie ‚Computer und Internet' zusammengelegt, da diese Bereiche auch im Alltag, in Wirtschaft und Gesellschaft immer mehr zusammenwachsen. Ressortleiter wird David Pfeiffer, der bisher das ‚Computer und Internet'-Ressort geleitet hat. Die bisherige Unterhaltungs-Chefin und Geschäftsführende Redakteurin Irmgard Hochreither wird auf eigenen Wunsch als Autorin schwerpunktmäßig für diesen Bereich tätig sein. Weitere personelle Veränderungen stehen im Ressort ‚Politik und Wirtschaft' nach dem Weggang von Dieter Hünerkoch an. Sein ehemaliger Ressortleiter-Kollege Norbert Höfler wird die Leitung übernehmen und als Stellvertreter wird ihm Frank Thomsen zur Seite stehen. Die Ressorts ‚Bildung, Erziehung, Modernes Leben', sowie ‚Wissenschaft, Umwelt, Medizin' werden unter gemeinsamer Leitung von Sabine Kartte und Peter Mayer zusammengelegt. Ab 15. Mai kommt Arno Luik als Autor zum "Stern". Er war Chefredakteur der "Tageszeitung" (Taz) und stellvertretender Chefredakteur der "Münchner AZ". Zuletzt arbeitete Luik als Autor für "Max", den "Berliner Tagesspiegel" und "Geo".
Meist gelesen
stats