"Der Schuh des Manitu" beflügelt Umsatz von Constantin Film

Mittwoch, 14. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatz Manitu Constantin Film Umsatzanstieg Kinoerfolg Afrika


Die Produktionsfirma Constantin Film hat im 3. Quartal 2001 einen Umsatz von 40,9 Millionen Euro erzielt. Gegenüber dem 3. Quartal des Vorjahres bedeutet dies eine Steigerung von 23,4 Millionen Euro. Der Umsatzanstieg ist in erster Linie auf den Kinoerfolg von "Der Schuh des Manitu" zurückzuführen.

Die Umsatzerlöse für das Jahr 2001 belaufen sich bis Ende September auf 85,9 Millionen Euro. Dies stellt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Steigerung von 5 Prozent dar. Das EBIT im 3. Quartal beträgt 5,3 Millionen Euro und hat sich damit gegenüber dem 3. Quartal 2000 um 4,9 Millionen Euro verbessert. Für den Zeitraum bis Ende September liegt das EBIT bei 3,6 Millionen Euro, eine Verschlechterung um 1,7 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresergebnis von 5,3 Millionen Euro.

Die Investitionen in das Filmvermögen betragen zum 30. September 60,2 Millionen Euro. Mit Filmen wie "Resident Evil", "Faust und Mephisto" und "Nirgendwo in Afrika" lag der Schwerpunkt mit 37,4 Millionen Euro bei den Investitionen in Eigenproduktionen.
Meist gelesen
stats