Der Kölner Zeitungskrieg ist aus

Donnerstag, 12. Juli 2001

Dumont Schauberg stellt seine in Köln erscheinende Gratiszeitung "Kölner Morgen" ein. Schon am Freitag soll der Titel, der eine Auflage von 100.000 Exemplaren hatte, das letzte Mal herausgebracht werden. Am Mittwoch erschien bereits die letzte Ausgabe des Gratisblatts "20 Minuten Köln" aus dem norwegischen Schibsted-Konzern. Daraufhin hatte der Axel-Springer-Verlag den Rückzug seines Titels "Extra Köln", der ebenfalls frei verteilt wurde, angekündigt.

Dumont hatte sich in den letzten Monaten auf juristischem Weg heftige Auseinandersetzungen mit "20 Minuten Köln" geliefert. Durch die Einstellung der Zeitungen fühlte sich der Verlag mit seiner Auffassung bestätigt, dass publizistische Qualitätsarbeit nicht zum Nulltarif verschleudert werden dürfe. Zudem sei man schon immer der Meinung gewesen, dass das Publizieren kostenloser Zeitungen rechtswidrig sei.

Ist das Modell "Gratiszeitung" gescheitert? Ihre Meinung zählt: Stimmen Sie ab...
Meist gelesen
stats