Der HORIZONT-TV-Tipp: Das ZDF nimmt sich in "Lerchenberg" selbst auf die Schippe

Donnerstag, 28. März 2013
Sascha Hehn (m.) treibt Jungredakteurin Billie (3.v.l.) zur Verzweiflung
Sascha Hehn (m.) treibt Jungredakteurin Billie (3.v.l.) zur Verzweiflung


An diesem Wochenende feiert sich das ZDF mit gleich zwei großen Jubiläumsshow sein 50-jähriges Bestehen. Mit der kleinen, aber feinen Serie "Lerchenberg" beweist das öffentlich-rechtliche Dickschiff aber auch unerwartet viel Humor. In der Serie mit Sascha Hehn in der Hauptrolle nimmt sich das ZDF selbst ordentlich auf die Schippe.
Die Handlung: ZDF-Jungredakteurin Billie (Eva Löbau) ist entsetzt: Sie soll auf Anweisung ihrer Vorgesetzten Sascha Hehn in ihrer ersten eigenen Produktion unterbringen. Zunächst glaubt sie an einen Scherz - der ehemalige Star aus der "Schwarzwaldklinik" passt doch eher in eine Inga-Lindström-Romanze als in einen ernsthaften TV-Film - doch ihre Chefin meint es ernst. Und Sascha Hehn entspricht den Vorurteilen von Billie nicht nur, in Wirklichkeit ist der alternde Star sogar noch viel arroganter als gedacht. Die Redakteurin sieht nur eine Chance, die Nervensäge möglichst schnell wieder loszuwerden: Sie muss ihm zu einem Comeback verhelfen.

Hut ab vor dem ZDF und Sascha Hehn: Der Sender und der Schauspieler beweisen mit "Lerchenberg" eine gesunde Portion Selbstironie. Zugleich ermöglicht die Serie den Zuschauern tiefe Einblicke in den Mikrokosmos ZDF und die Entstehung der bunten TV-Bilder, die täglich über den Bildschirm flimmern. Prädikat: Besonders sehenswert. Einziger Wermutstropfen: Produziert wurden lediglich vier Folgen.

"Lerchenberg" ist ein Produktion der Redaktion Das kleine Fernsehspiel/Quantum und ZDFneo in Kooperation mit der Zentralredaktion/HR Neue Medien. ZDF Neo zeigt alle vier Folgen an Gründonnerstag, 28. März ab 22.45 Uhr. Das ZDF wiederholt die Serie am 5. April und am 12.April jeweils ab 23 Uhr. dh

"Lerchenberg", Donnerstag, 28. März, 22.45 Uhr, ZDF Neo
Meist gelesen
stats