Degeto-Geschäftsführer Jörn Klamroth ist tot

Montag, 21. März 2011
Jörn Klamroth
Jörn Klamroth
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jörn Klamroth Degeto WDR ARD Hamburg Monika Piel Kir Royal


Der ARD-Degeto-Geschäftsführer und ehemalige WDR-Fernsehdirektor Jörn Klamroth ist vergangenen Freitag unerwartet gestorben. Klamroth wurde am 22. Juli 1944 in Hamburg geboren und war von 1992 bis 2002 Fernsehdirektor beim WDR, seit 2002 Geschäftsführer der ARD-Filmeinkaufsfirma Degeto. "Mit großer Trauer haben wir vom Tod unseres langjährigen Fernsehdirektors und Geschäftsführers der Degeto erfahren", so Monika Piel, die ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin zum Tod von Klamroth. In seiner WDR-Zeit verantwortete er unter anderem den Mehrteiler "Kir Royal" und "Die Knapp-Familie" sowie Unterhaltungsshows mit Rudi Carrell, Jürgen von der Lippe und Michael Schanze. Er prägte zudem Kinoproduktionen wie "Die Buddenbrocks", "Kirschblüten- Hanami" und "Die Päpstin". "Jörn Klamroth glänzte mit Humor, intelligenter Liebenswürdigkeit und Ausdauer, Qualitäten, die ihn vieles haben erreichen lassen", so Piel.

In Klamroths Zeit bei der Degeto ermöglichte er Filme wie "Der Baader-Meinhof-Komplex" und die Krimiserie "Im Angesicht des Verbrechens" von Dominik Graf. Verena Kulenkampff, WDR-Fernsehdirektorin und ARD-Fernsehfilmkoordinatorin, sagt über Klamroth: "Er war ein großer Dramaturg, der viel Verständnis für Autoren und Regisseure hatte." pap
Meist gelesen
stats