Deals.de: Telekom steigt im großen Stil ins Gutschein-Geschäft ein

Dienstag, 06. November 2012
T-Online wird das Gutscheinportal auf den eigenen Kanälen bewerben
T-Online wird das Gutscheinportal auf den eigenen Kanälen bewerben

Im Markt für Online-Gutscheine wird die Luft dünner. Platzhirsch Groupon muss sich ab sofort auch mit der Deutschen Telekom auseinandersetzen. Der Bonner Konzern hat gemeinsam mit dem Ratgeberportal Sparwelt.de die Gutschein-Plattform Deals.de aus der Taufe gehoben. Die Geschäftsidee unterscheidet sich allerdings deutlich von dem Groupon-Prinzip. Verbraucher sollen auf Deals.de kostenlose Gutscheincodes aller bekannten Online-Shops in Kategorien wie Baby, Kind & Spielzeug, Bücher, Musik & Filme, Elektronik & Computer, Mode, Parfum & Kosmetik vorfinden. Anders als bei Anbietern wie Groupon und DailyDeal, die kostenpflichtige Gutscheine für ein bestimmte Produkte oder Dienstleistungen anbieten, haben die kostenlosen, von Händlern wie Amazon, MyToys, Otto und Zalando bereitgestellten Deals.de-Gutscheine für ganze Produktkategorien wie etwa Smartphones, Kleider oder Schuhe Gültigkeit. Während Kunden von Groupon oder DailyDeal die gekauften Gutscheine erst nach einem gewissen Zeitraum erhalten, sollen Deals.de-Nutzer direkt und unmittelbar Zugriff auf die kostenlosen Gutscheine haben und sofort loslegen können.

Christian Lang, Geschäftsführer von Sparwelt.de
Christian Lang, Geschäftsführer von Sparwelt.de
Betrieben wird Deals.de von Sparwelt.de. Die Econa-Tochter ist außerdem für die Umsetzung der Gutscheindatenbank zuständig. Die Telekom sorgt über ihr Portal t-online.de dagegen für den Traffic. Das reichweitenstärkste General-Interest-Portal Deutschlands wird das Gutscheinportal auf den eigenen Kanälen bewerben. Auch für die Vermarktung ist die Telekom zuständig.

„Der Gutschein-Markt ist einer der am stärksten wachsenden Bereiche im E-Commerce-Markt. Bereits über 40 Prozent der Shopper nutzen Rabattcodes für Ihre Online-Einkäufe", sagt Christian Lang, Geschäftsführer von Sparwelt.de. Ziel sei es, diesen Markt und insbesondere den der exklusiven Gutscheine weiter zu erschließen. Für die Telekom ist Deals.de ebenfalls ein Projekt von hoher strategischer Relevanz: „Wir bauen mit dieser Kooperation unser E-Commerce Portfolio im Rahmen der Vertical-Strategie weiter aus“, so Ralf Baumann, Leiter Portale bei der Deutschen Telekom. Durchsetzen muss sich die Telekom auch gegen RTL und Springer. RTL hatte Anfang des Jahres Gutscheine.de gekauft, Springer ist mit  MeinGutscheincode.de in diesem Segment aktiv.  mas
Meist gelesen
stats