Deal perfekt: Sun stärkt mit Kauf von Star Division Position gegenüber Microsoft

Mittwoch, 01. September 1999

Jetzt ist es offiziell: Sun Microsystems übernimmt Star Division und wird das Softwarepaket Star Office in .com Office umbenennen. Die Version 5.1 kann ab sofort auch von der Sun-Website unter http://www.sun.com/staroffice/ heruntergeladen werden. Mit der Übernahme stärkt Sun die Position gegenüber Rivale Microsoft, der mit seinen MS-Office-Anwendungen den Markt beherrscht. Laut Sun-Manager Gene Banman besteht ein fester Zusammenschluß zwischen Microsoft Office, Windows und Intel, der bislang kaum Alternativen biete. Mit dem Star-Paket kann Sun jetzt in die Anwendungs-Bereiche vordringen, die nicht an diese "Wintel"-Fraktion gebunden sind. So will das Unternehmen 100.000 Star-Office-Kopien in amerikanischen Schulen verteilen. Zusätzlich zum kostenlosen Download wird Sun zudem eine CD-Rom für 9,95 Dollar und eine Deluxe-Version für 39,95 Dollar anbieten. Auch eine Partnerschaft mit America Online werde in Erwägung gezogen, um die Software auf den AOL-CD-Roms zu vertreiben. Von besonderem Interesse ist dabei das kommende Programm Star Portal. Dabei werden die Office-Anwendungen von einem zentralen Server aus auf Handhelds, Set-top-Boxen und Handys verschickt. PC-Herstellern wie IBM, Compaq, Dell und Gateway soll zudem die Möglichkeit gegeben werden, ihre Computer kostenlos mit Star Office auszustatten.
Meist gelesen
stats