De Weck geht weg

Mittwoch, 22. November 2000

Die Gerüchteküche hat ausgebrodelt. „Zeit“-Chefredakteur Roger de Weck verlässt das Wochenblatt zum Anfang des kommenden Jahres. Als Grund für den Ausstieg des Schweizers nennt die Stuttgarter Verlagsgruppe Holzbrinck „unterschiedliche Auffassungen zwischen de Weck und Verleger Dieter Holzbrinck in Bezug auf die weiteren konzeptionellen Ausbaumaßnahmen der ‚Zeit‘“. Ein Nachfolger für den Posten steht noch nicht fest. Der von der „Welt“ als möglicher Kandidat ins Spiel gebrachte Kulturstaatsminister Michael Naumann kommt allerdings nicht in Frage. Er wird jetzt als potenzieller Mit-Herausgeber der „Zeit“ gehandelt.
Meist gelesen
stats