David Bell löst John Dooner als Interpublic-Chef ab

Freitag, 28. Februar 2003

Der 59-jährige David Bell übernimmt die Führung der US-Werbeholding Interpublic Group of Companies (IPG). Er löst den bisherigen Chairman und CEO John Dooner ab, der ins zweite Glied zurücktreten muss. Dooner wird zum Agenturnetzwerk McCann-Erickson weggelobt. Seinen Sitz im Board of Directors darf er aber behalten. Bei McCann ersetzt er den bisherigen Chairman und CEO James Heekin, der das Unternehmen verlassen wird.

Mit der Ablösung Dooners und Heekins war gerechnet worden, nachdem die IPG-Gruppe zuletzt in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Vor allem Bilanzierungsfehler bei der Tochterfirma McCann-Erickson hatten den Konzern in ein schlechtes Licht gerückt. David Bell stand bis zur Übernahme der Werbeholding True North durch IPG im Sommer 2001 an der Spitze der damaligen Muttergesellschaft von FCB. Seitdem war er als Vice Chairman verantwortlich für den IPG-Geschäftsbereich The Partnership, zu dem neben dem Agenturnetzwerk Lowe auch die deutsche Agenturgruppe Springer & Jacoby gehört. mam

Meist gelesen
stats