Datenklau bei Yahoo: 450.000 Passwörter gestohlen

Freitag, 13. Juli 2012
Yahoo will schnell handeln und die Sicherheitslücke schließen
Yahoo will schnell handeln und die Sicherheitslücke schließen

Schlechte Nachrichten für Yahoo und seine Nutzer: Dem Internetkonzern wurden Daten geklaut - und zwar in großem Stil. Von etwa 450.000 Benutzernamen und Passwörtern ist die Rede, mit denen sich Nutzer auf der Yahoo-Seite sowie bei anderen Unternehmen - darunter wohl auch Gmail und Hotmail - einloggen können. Die gestohlenden Daten wurden online veröffentlicht, verantwortlich soll die Hackergruppe D33D sein. Allerdings soll soll es sich um eine alte Datei gehandelt haben, sodass nur etwa 5 Prozent der Passwörter gültig waren. Dass es die Hacker so einfach hatten, an die sensiblen Daten zu kommen, lag wohl an einer Sicherheitslücke im System. Yahoo will jedoch schnell handeln: Die Sicherheitslücke soll geschlossen und die Passwörter geändert werden. 

In den vergangenen Wochen häuften sich Hackerangriffe. Betroffen waren zuletzt das soziale Netzwerk Linkedin, bei dem Anfang Juni rund 6,5 Millionen Kennwörter auf einer russischen Website aufgetaucht sind, und der Onlinekontaktbörse eHarmony. sw
Meist gelesen
stats