Datenklau-Skandal: Bertelsmann zieht Konsequenzen

Freitag, 15. August 2008
Gegen die Tochter BC Bonusclub werden schwere Vorwürfe erhoben
Gegen die Tochter BC Bonusclub werden schwere Vorwürfe erhoben

Das Unternehmen BC Bonusclub, eine Tochter der Bertelsmann Direct Group, ist von dem Skandal um die illegale Nutzung und Weitergabe von privaten Verbraucherdaten betroffen. Vor wenigen Tagen war der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein eine CD mit den Bankverbindungen von 17.000 Deutschen zugespielt worden. Damit hatten Betrügerfirmen versucht, unbefugt Geld von Konten abzuheben. Nun liegen Hamburger Verbraucherschützern auch zahlreiche Beschwerden gegen BC Bonusclub vor. Die betroffenen Bürger sollen von der Firma Begrüßungsbriefe als angebliche Neukunden erhalten haben. Die Schreiben hätten auch die Bankdaten der Adressaten enthalten, obwohl diese zuvor keinen Kontakt zum Unternehmen hatten.

Ein Sprecher von Bertelsmann bestätigt, dass BC Bonusclub von dem Skandal betroffen sei - jedoch als Opfer und nicht als Mittäter. Es gebe Hinweise, dass ein Subunternehmen die vertraglichen Vereinbarungen gebrochen und für Zwecke der Kundenwerbung unzulässig Daten erworben und missbraucht habe. "Diese Vorgänge sind seit gestern bekannt und werden mit Hochdruck untersucht", erklärt Matthias Wulff, Unternehmenssprecher der Direct Group. Als Teil eines Sofortmaßnahmen-Pakets habe die Geschäftsleitung des BC Bonusclubs entschieden, die Zusammenarbeit mit diesem Sub-Unternehmer sofort zu beenden und die über ihn geworbenen Kundenverträge zu stornieren. Sobald die Untersuchungen abgeschlossen seien, werde über weitere rechtliche Schritte entschieden.

Meist gelesen
stats