Datamonitor prognostiziert starkes Wachstum für interaktives TV

Dienstag, 18. Mai 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Datamonitor Europa Deutschland Frankreich Italien Spanien


Bis zum Jahr 2003 wird die Zahl der interaktiven TV-Haushalte in Europa und den USA von derzeit rund 10,3 auf 67 Millionen steigen. Uneingeschränkten Zugang zum Internet über ihren Fernseher werden dabei 10,9 Millionen Haushalte haben, die übrigen können bis dahin nur bestimmte Angebote abrufen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Datamonitor. Die Set-top-Box wird sich in den USA durch die wachsende Konkurrenz von digitalen Fernseh-Providern nur in einer Nische durchsetzen. In Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien werde die Technologie dagegen den Markt künftig dominieren. Bis 2003 werden laut Datamonitor 6,3 Millionen installierte Set-top-Boxen in den USA und Europa den Zugang zum Internet via TV ermöglichen.
Meist gelesen
stats