Das Vierte will 2007 schwarze Zahlen schreiben

Freitag, 20. Januar 2006

Nach 104 Tagen zieht der neue Spielfilmkanal Das Vierte erste Bilanz: Laut Geschäftsführer Olaf Castritius hat der zu NBC Universal gehörende Sender einen Bekanntheitsgrad von 40 Prozent erreicht und verfügt über eine technische Reichweite von 90 Prozent. Der durchschnittlichen Marktanteil, der seit Jahresanfang bei knapp 0,7 Prozent liegt, soll bis zum Ende des Jahres auf ein Prozent ansteigen. Der Break-even ist für 2007 anvisiert. Um dieses Ziel zu erreichen, will Castritius neben dem Vormittagsprogramm vor allem die Programmstrategie während der Prime Time verändern. "Hier macht sich die Konkurrenz zu Tele 5 besonders stark bemerkbar", erklärt er. Der Sender der Tele München Gruppe, der seit Jahresbeginn einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,5 Prozent erreicht, habe in dieser Zeit "die besseren Filme", räumt Castritius ein.

Änderungen gibt es auch beim Spätabendprogramm: Ende Januar werden die derzeit laufenden Esoterikshows durch Quizsendungen mit Hollywood-Inhalten ersetzt. Am Vorabendprogramm will Castritius dagegen festhalten. Serien wie "Knight Rider" erzielten laut Senderchef einen durchschnittlichen Marktanteil von 1,8 Prozent.

Neben den zu NBC gehörenden Spielfilmen wie "Magnum" und "Quincy", die bisher auf Das Vierte zu sehen sind, sollen im Laufe des Jahres 2006 jedoch auch externe Produktionen hinzu kommen.

Mit der Positionierung des Senders und der Werbezeitenvermarktung sind Castritius und Verkaufsdirektor Stefan Barchfeld zufrieden. Zur Prime Time sei der Sender Ende 2005 "voll ausgelastet" gewesen.

Beim Tausend-Kontakt-Preis (TKP) liege man bis zu 20 Prozent unter der Zweitsender-Liga Kabel 1, RTL II und Vox. Dies solle auch künftig so bleiben, um Werbekunden zu locken. Der Kundenstamm umfasst bislang 50 Unternehmen - darunter: Saturn, Media Markt, LBS, Coppenrath und Wiese. Seit Jahresbeginn konnte der Sender laut eigenen Angaben 15 Neukunden gewinnen. is

Meist gelesen
stats