Danni Lowinski darf weiter für Sat 1 ermitteln

Freitag, 21. Mai 2010
Sat 1 hält an "Danni Lowinski" fest
Sat 1 hält an "Danni Lowinski" fest

Danni Lowinski darf für Sat 1 neue Fälle lösen. Die im April gestartete gleichnamige deutsche Serie geht in die zweite Runde. Der Sender hat die Produktionsfirma Phoenix Film mit dem Dreh von 13 weiteren Folgen beauftragt. Die Geschichten rund um die engagierte Anwältin Danni Lowinski ist seit Jahren der erste Serienerfolg von Sat 1. Sie holte bislang im Schnitt 15,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, der Senderschnitt lag im April bei 11,7 Prozent.

"Wir freuen uns, dass wir von Sat 1 das Go für eine zweite Staffel von Danni Lowinski bekommen haben", sagt Produzent Markus Brunnemann. Sat 1 hatte die Serie mit Annette Frier in der Hauptrolle bereits vor anderthalb Jahren fertiggestellt, jedoch erst dieses Jahr mit großen Hoffnungen ins Programm gehoben. "Danni Lowinski" läuft montags um 21.15 Uhr im Anschluss an die zeitgleich gestarteten Serie "Der letzte Bulle".

Sat 1 will mit deutschen Serien und Spielfilmproduktionen zu alter Stärke zurückfinden und sich wieder als der Familiensender positionieren. Nach mehreren Fehlschlägen wie der Verpflichtung von Johannes B. Kerner als Moderator und Late-Night-Talker Oliver Pocher ist der Erfolg der beiden Serien der lang erwartete Lichtblick für Pro-Sieben-Sat-1-TV-Vorstand Andreas Bartl, der das Ruder als Geschäftsführer von Sat 1 zu Jahresbeginn selbst übernommen hat. "Der letzte Bulle" holte vergangenen Montag 14,3 Prozent Marktanteil. Auch die neue Freitags-Spielshow "Die perfekte Minute" liefert Quoten über Senderschnitt ab. pap
Meist gelesen
stats