Dailyme.tv soll Markenartikler und Handynutzer zusammenbringen

Donnerstag, 06. März 2008
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dailyme Geburtswehe Berlin Nokia Stefan Bielau ProSieben Mando


Dass Handy-TV auch ohne die mit Geburtswehen versehenen DVB-Standards möglich ist, will eine kleine Berliner Firma nun zum Geschäft machen – und frühzeitig Markenartikler für den kostenlosen Service Dailyme.tv begeistern. Via UMTS und W-LAN-Hotspots können die User seit Montag dieser Woche mit ihren Handys auf Content zugreifen. Zuvor müssen sie sich auf der Website registrieren lassen. Derzeit gehören Sendungen von ProSieben, SAT.1, N 24 und MTV zum Angebot.
Auch Nachrichten des öffentlich-rechtlichen DW-TV sowie die exklusive Mobil-Verbreitung von „Ehrensenf" gehören zum Angebot des von der Firma Mando.TV betriebenen Portals, das im Web unter http://www.dailyme.tv zu finden ist. Zudem sind Angebote von Podcast.de und derzeit 300 Videocasts im Angebot.

Mit Anbietern aus dem Sportbereich ist das Unternehmen derzeit in Verhandlungen, das Angebot von Wetter.com rundet das Paket ab. Vor einem Jahr wurde Dilyme.tv gegründet, nun ist das Unternehmen aus der Beta-Phase in den regulären Betrieb gewechselt. Nutzen können den Service nur Besitzer von Nokia-Modellen, die nach dem Standard Symbian S 60 3rd Edition oder höher arbeiten. Ab Ende April will der unabhängige Anbieter auch Nutzer von Handys, die nach dem Windows Mobile-5.0-Standard arbeiten bedienen. „Damit erreichen wir eine technische Reichweite von 6 Millionen möglichen Nutzern in D-A-CH“, sagt Stefan Bielau, Head of Sales & Marketing bei Mando TV gegenüber HORIZONT.NET am Rande der CeBIT.

Ab Sommer sollen dann auch Standards des Herstellers Sony Ericsson genutzt werden können. Unabhängig von technischem Standard oder den großen Telcos schreibt sich Dailyme.tv auf die Fahnen. Über Yoc, den Vermarkter der derzeit etwa 80 Prozent der Mobilvermarktung beherrscht, will das junge Unternehmen an Werbekunden kommen. Yoc ist neben dem VC-Fonds Berlin und der BMP Media Investors an dem jungen Start-Up beteiligt, das vor einem guten Jahr von Dirk Kamrad, Michael Merz und Holger Schween gegründet wurde.

Derzeit setzt die junge Firma beim eigenen Marketing auf vier Säulen: Neben PR schaltet Dailyme.tv Banner auf Videoportalen und zielgruppenaffinen Communitys. Dialogmarketingmaßnahmen wie Newsletter und PoS-Aktionen sollen die Bekanntheit des Angebots rasch vergrößern. Zum Thema PoS sagt Bielau: „Wir verhandeln derzeit mit einem großen Carrier.“ Grundgedanke bei Dailyme.tv sei es, den Nutzer von Zusatzgeräten und –Tarfifen frei zu machen, so Managing Director Dirk Kamrad. Die Berliner haben vorgerechnet: Ein passendes Nokia-Handy sei bei einem Vodafone-Tarif mit 15 Euro für UMTS und einer 10-Euro-Internet-Flat bereits für 50 Euro zu haben. tk
Meist gelesen
stats