DSF mit Start des Call-in-Formats zufrieden

Donnerstag, 31. Juli 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

DSF Sportsender Rainer Hüther Peter Sigl


Das Call-in-Format "DSF Call-in" ist nach Angaben des Sportsenders erfolgreich gestartet. Die erste Sendung am vergangenen Montag verzeichnete 35.000 Anrufer, Dienstag waren es 50.000. Das Format läuft montags bis freitags von 16 bis 17 Uhr. Ursprünglich erwartet hatte man 15.000 bis 20.000 Anrufer, wie DSF-Sprecher Jörg Krause betont.

Sehr gut läuft auch die Sonderwerbung im Umfeld der Berichterstattung zur 1. Bundesliga. "Wir sind im Grunde genommen zu 100 Prozent ausgebucht" erklärt Thomas Deissenberger, neben Rainer Hüther Geschäftsführer des Sportsenders. Besser könnte es dagegen bei der klassischen Spot-Werbung aussehen. Die Auslastung der Sonntagssendungen zur 1. Bundesliga um 16:30 Uhr und 19:00 Uhr liegt nach Auskunft von DSF-Verkaufsleiter Peter Sigl derzeit bei 60 bis 70 Prozent. Angepeilt sind mindestens 80 Prozent. ra

Meist gelesen
stats