DSF digital soll spätestens im Herbst starten

Donnerstag, 27. Mai 2004

Die Pläne des Deutschen Sportfernsehens (DSF) für einen digitalen Abokanal sind schon weit gediehen: "Im Herbst, vielleicht schon im Spätsommer soll DSF digital auf Sendung gehen", sagt Geschäftsführer Thomas Deissenberger im HORIZONT-Interview. Die Verhandlungen mit dem digitalen Kabelanbieter Kabel Deutschland laufen noch.

Der Fokus des neuen Kanals liege stärker auf Programmen, die kein breites Publikum im Free-TV erreichen, aber für eine Zielgruppe geeignet sind, wie Eishockey-WM-Spiele ohne deutsche Beteiligung oder bestimmte Golf-Events. Deissenberger: "Wir wollen das DSF von Anfang an als Sportmarke im digitalen Fernsehen positionieren." Das Geschäftsmodell beruhe "maßgeblich auf Abogebühren". sch

Das Interview mit DSF-Chef Thomas Deissenberger gibt es in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die am heutigen Donnerstag erscheint
Meist gelesen
stats