DPRG bedauert BGH-Entscheidung zu Online-Pressearchiven

Donnerstag, 17. Dezember 1998

Der Bundesgesetzhof BGH hatte am letzten Donnerstag entschieden, daß die Verwertung urheberrechtlich geschützter Beiträge aus Zeitungen und Zeitschriften für unternehmenseigene elektronische Pressearchive ohne Zustimmung des Rechtsinhabers verboten ist. Die Deutsche Public Relations-Gesellschaft DPRG bedauert die Entscheidung und weist darauf hin, daß damit die Möglichkeit einer zukunftsweisenden und für alle verträglichen Regelung im Bereich elektronischer Pressearchive verpaßt werde. Stattdessen habe sich der BHG in alter Tradition einseitig auf die Seite des Schutzes der Urheber gestellt. Für die auf Informationen angewiesene PR-Branche und ihre Kunden sei aber die Einhaltung derverfassungsrechtlich geschützten Informationsfreiheit unerläßlich.
Meist gelesen
stats