DMMV benennt offiziellen Vertreter für die neuen Bundesländer

Montag, 23. Februar 1998

Der Deutsche Multimedia-Verband (DMMV) hat Andreas Schädlich als offiziellen Vertreter und Ansprechpartner des Verbandes für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen berufen. Ausschlaggebend für die Benennung sei die besondere wirtschaftliche Situation in den neuen Bundesländerngewesen. Gerade hier bestehe noch ein großer Nachholbedarf in Sachen Informationstätigkeit und Existenzgründung im Bereich Multimedia. "Die neuen Bundesländer müssen in Zukunft stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Dies soll durch eine unmittelbare Präsenz vor Ort geschehen", so DMMV-Präsident Paulus Neef. Für den neuen DMMV-Vertreter Schädlich liegt die grundlegende Aufgabe vor allem inder Aufklärung über Begriff, Möglichkeiten und Chancen von Multimedia in den neuen Ländern. Zudem bestehe "dringend Handlungsbedarf in der Beratungshilfe für Multimedia-Existenzgründer bei rechtlichen wie finanziellen Fragen".
Infolink:
DMMV
Meist gelesen
stats