DMMK: Welt plant eigenes Handy-Angebot / Studi VZ rechnet für 2009 mit schwarzen Zahlen

Mittwoch, 18. Juni 2008

Die Welt-Gruppe plant ein eigenes Mobilfunkangebot. Das verriet Ulrike Handel, General Manager Marketing und Vertrieb der Welt-Gruppe/Berliner Morgenpost, am Rande des Deutschen Multimedia Kongress in Berlin. Derzeit arbeite man an einem entsprechenden Handy-Angebot nach Vorbild der Bild-Zeitung. Entsprechende Gespräche laufen, Details wollte Handel noch nicht bekannt geben. Während die Welt-Gruppe seit 2007 schwarze Zahlen schreibt, ist die VZ-gruppe mit den Networks SchuelerVZ, StudiVZ und MeinVZ davon noch ein gutes Stück entfernt. "Mit StudiVZ allein wären wir profitabel. Für die gesamte Gruppe rechnen wir im nächsten Jahr damit, schwarze Zahlen zu schreiben", so Marcus Riecke, COO von StudiVZ. Er setzt große Hoffnungen in den Verkauf virtueller Waren. So könnte zum Beispiel zum Valetinstag Rote Rosen über das Portal verkauft werden. In Asien würden damit bereits hohe Umsätze erzielt. bn

Meist gelesen
stats