DMMA OnlineStar: 279 Arbeiten kämpfen um Gold

Freitag, 12. August 2011
-
-

Noch hat die Jury des DMMA OnlineStar nicht getagt, doch bereits jetzt fest: Mit 279 eingereichten Arbeiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz übertrifft der vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und dem MFG Baden-Württemberg gemeinsam veranstalteten Kreativwettbewerb zumindest quantitativ die Erwartungen. „Die Anzahl der ins Rennen geschickten Arbeiten bestätigt erneut die Relevanz vom DMMA OnlineStar für die digitale Branche. Die von der Jury mit dem begehrten Preis ausgezeichneten Agenturen erhalten wichtige Punkte in den angesehenen Kreativrankings. Wir erwarten daher einen spannenden Kampf um die Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze", sagt Juryvorsitzender Florian Grimm von Grimm Gallun Holtappels.

Ob sich die Quantität auch in der Qualität der Beiträge niederschlägt, wird sich spätestens bei der Preisverleihung am 27. Oktober in der Berliner Szene-Location Radialsystem V herausstellen. Bei den Einreichungen liegt dieses Jahr die Kategorie Social Media mit 58 Arbeiten an der Spitze der insgesamt 9 Kategorien, gefolgt von Microsites (40 Einreichungen)  und Corporate Websites (52 Einreichungen).
Im HORIZONT-Kreativranking wird der Wettbewerb mit dem Multiplikationsfaktor 4 bewertet. Der DMMA OnlineStar wird in dieser Form zum zweiten Mal verliehen. Er ist aus dem seit 1996 bestehenden Deutschen Multimedia Award und dem seit 2007 verliehenen OnlineStar hervorgegangenen. HORIZONT ist einer der Medienpartner des Wettbewerbs. Mehr Infos unter dmma-onlinestar.de. hor

Meist gelesen
stats