DMB&B-Chef Danyliuk holt Veronika Claßen als CCO

Donnerstag, 29. April 1999

Die ersten drei Monate seit seinem Amtsantritt werkelte er mehr im Verborgenen, jetzt tritt Dr. Andreas Danyliuk, Chief Executive Officer von DMB&B Deutschland, mit einer überraschenden Personalie an die Öffentlichkeit: Der ehemalige McCann-Erickson-Mann holt die renommierte Kreative Veronika Claßen, 42, als Chief Creative Officer an seine Seite. Gemeinsam mit der Ex-AP-Lintas-CCO, die am 1. Juli im Hamburger Büro einziehen wird, und einem noch zu benennenden Chief Financial Officer will Danyliuk einen umfassenden Relaunch der deutschen DMB&B-Gruppe angehen. Die Ziele: eine deutliche Verbesserung des kreativen Produkts und die Optimierung der Kostenstruktur. Danyliuk: "Wir stecken eindeutig in der Kostenfalle". Der DMB&B-CEO soll aber auch über eine Zentralisierung der Agenturstandorte nachdenken. "Es gibt verschiedene Überlegungen und Modelle über die zukünftige Struktur, über die wir in den nächsten zwei Monaten intensiv sprechen werden", kündigt Danyliuk an, der Anfang des Jahres als CEO bei DMB&B Deutschland startete. Zuvor war er knapp zwei Jahre Managing Director bei McCann-Erickson. Veronika Claßen war seit 1995 als CCO bei AP Lintas, Hamburg. Vorherige Stationen: MC&LB, BLB. Bei DMB&B löst Claßen Arwed Günther ab, der die Agenturgruppe in Kürze verlassen wird. Der 52jährige ist seit 1996 bei DMB&B, zuerst als Kreativchef für das Frankfurter Office, 1997 stieg er zum Kreativkopf der deutschen Gruppe auf.
Meist gelesen
stats