DMAX setzt 2008 auf bunte Haut und heiße Schlitten

Freitag, 14. März 2008
-
-

Discovery Networks Deutschland hat seine Programmneuheiten für 2008 vorgestellt. Die Pay-TV-Kanäle, setzen auch weiterhin auf qualitativ hochwertigen internationalen Dokumentationen. Discovery Channel legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf Ökologie- und Umweltthemen. Der Free-TV-Sender DMAX setzt auf neue Eigenproduktionen und internationale Formate. Unter dem Arbeitstitel "West Coast Customs goes global" begleitet Discovery Networks Deutschland das Tuning-Team West Coast Customs beim Aufbau seiner Europazentrale und produziert zusammen mit MME Moviement eine sechsteilige TV-Serie über das Berlin-Projekt der Auto-Tuner, die durch die TV-Serie "Pimp My Ride" bekannt geworden sind. Erstmals realisiert Discovery Networks Deutschland damit eine eigene Produktion für den internationalen Markt. In Deutschland startet sie im Herbst 2008 auf Discovery Channel (über Premiere) und wird 2009 auf DMAX zu sehen sein.

Beim Männersender DMAX sollen neue Eigenproduktionen für steigende Einschaltquoten sorgen: Mit "Tattoo - Berlin sticht zu" (Eigenproduktion, ab Mai 2008) oder "London Ink" (Start: 13. März, 20:15 Uhr) sind zwei neue Doku-Soaps über Tatoo-Studios zu sehen. Darüber hinaus kommt mit "Tuning Alarm - Jo motzt auf!" (Start: 20. Mai, 22:15 Uhr) eine weitere deutsche Eigenproduktion ins Programm. Erfolgreiche Eigenproduktionen wie "Die Ludolfs - vier Brüder auf'm Schrottplatz", "Fish'n Fun - Die Angelshow", "D Motor" und "Der Checker - viel Auto, wenig Geld" werden fortgesetzt. dh

Meist gelesen
stats