DLM-Chef Thaenert favorisiert interne Lösung

Mittwoch, 20. April 2005

Wolfgang Thaenert, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM), hat Kritik am Nutzen der Anstalten sowie deren Zusammenarbeit zurückgewiesen. "Ich bin überzeugt, dass die Landesmedienanstalten unabdingbar sind", sagte Thaenert in Frankfurt. Überlegungen einer Teilfusion einzelner Anstalten sieht der DLM-Chef skeptisch. "Ob das die Lösung ist, bezweifele ich."

Im Gespräch ist eine Reduzierung der bisherigen 15 Landesmedienanstalten auf sieben bis neun Einheiten. Auch die Möglichkeit einer übergreifenden Ländermedienanstalt, die sich um bundesweite Aufgaben kümmert, findet bei Thaenert wenig Gefallen: "Der Einspareffekt ist fraglich." Der Medienprofessor favorisiert vielmehr eine interne Lösung, die nach Art der bereits eingerichteten "Gemeinsamen Stellen" erfolgen soll. Letztlich bleibe es aber eine politische Entscheidung, so Thaenert. ra
Meist gelesen
stats