DG-Verlag trotz Umsatzrückgang optimistisch

Freitag, 02. Februar 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatz Umsatzrückgang


Der Deutsche Genossenschafts-Verlag erwirtschaftete im letzten Jahr einen Umsatz in Höhe von 316 Millionen Mark, das sind 13 Prozent weniger als 1999. Als Ursache für den Rückgang führt das Unternehmen vor allem die geringere Chipkarten-Hauptausstattung an, die in der dreijährigen Laufzeit der Karten begründet sei.

Das Gesamtergebnis fiel dennoch zufriedenstellend aus, sodass den Mitgliedern des Verlags eine Dividende von 6 Prozent ausgeschüttet werden konnte. Die Aussichten für 2001 beurteilt der DG-Verlag optimistisch.

Vor allem die Euro-Umstellung könnte die Umsatzentwicklung positiv beeinflussen. Darüber hinaus rechnet das Unternehmen auf dem Geschäftsfeld Serviceleistungen mit weiteren Wachstumspotenzialen.
Meist gelesen
stats