DFL geht gegen Youtube vor

Montag, 30. Oktober 2006

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will künftig mit anderen nationalen und internationalen Verbänden gegen Urheberrechtsverletzungen bei Youtube.com vorgehen. Wie die "Berliner Zeitung" berichtet, steht die DFL über den Deutschen Fußball-Bund in Kontakt mit der Uefa und der Fifa. Zudem werde mit mehreren europäischen Profiligen wie der englischen Premier League geredet, um eine gemeinsame Linie gegen Rechtspiraterie im Internet zu finden. Man arbeite derzeit an einem Positionspapier. Die DFL werde rigoros gegen illegale Angebote vorgehen und habe diesbezüglich die Firma Net-Result beauftragt, um Verstöße im Internet aufzuspüren, Verantwortliche abzumahnen und Unterlassung zu fordern. Mit Erfolg: Seit voriger Woche seien bereits hunderte illegale Fußball-Ausschnitte bei Youtube verschwunden. gen

Meist gelesen
stats