DFL-Vermarkter Robert Niemann wechselt zu 1860 München

Dienstag, 27. Juli 2010
-
-

Die Vermarktungstochter der Deutschen Fußball Liga DFL Sports Enterprises verliert den Vorsitzenden ihrer Geschäftsführung. Robert Niemann wechselt am 1. August zum TSV 1860 München. Dort folgt der 43-Jährige auf den zurückgetretenen Geschäftsführer Manfred Stoffers. Wer seinen Posten bei der DFL-Tochter übernimmt, steht noch nicht fest, so Pressesprecher Dirk Meyer-Bosse gegenüber HORIZONT.NET. Laut DFL verlässt Niemann das Unternehmen auf eigenen Wunsch. "Ich bin in München geboren und von Jugend an mit Sechzig verbunden", begründet Niemann die Entscheidung. Auch seine Frau kommt aus der bayrischen Landeshauptstadt. "Trotz aller momentanen Schwierigkeiten sehe ich im Verein ein großes Potenzial. Sechzig ist ein moderner Traditionsverein mit einer starken Verwurzelung in München und Bayern sowie einer treuen Fan-Struktur."

Niemann stehen bei 1860 große Herausforderungen bevor. Unter anderem muss er die Finanzlücken schließen, die durch den verlorenen Prozess gegen den FC Bayern München um ausstehende Catering-Zahlungen entstanden sind.

Niemann ist seit 2008 bei Sports Enterprises, leitete und baute die damals neu gegründete Vermarktungstochter auf. Im ersten Jahr konnte er die Auslandsumsätze der Fußball-Bundesliga verdoppeln. Unter ihm gelang es außerdem, den neuen Bundesliga-Spielball an den Sportartikler Adidas zu vermarkten und die Brauerei Krombacher als Sponsor zu gewinnen. Niemann kommt von Sony. Dreieinhalb Jahre verantwortete er als Deutschlandchef der Sony-Fernsehtochter in München die beiden digitalen Pay-TV-Sender AXN und ANIMAX. Davor war er beim Produktionsunternehmen Fremantle Media tätig. jm
Meist gelesen
stats