DDV: Peter K. Neff steigt wieder in den Ring

Dienstag, 19. März 2002

Peter K. Neff, von 1989 bis 1995 Präsident des Deutschen-Direktmarketing-Verbandes (DDV) stellt sich erneut zur Wahl. Grund für sein Engagement ist der "momentan untragbare Zustand", so Neff, "dass ein dynamischer Verband wie der DDV rund einen Monat vor der Mitgliederversammlung in Berlin ohne Kandidaten für die Nachfolge von Bernd Kracke dasteht."

Kracke hatte vor kurzem bekannt gegeben, dass er für eine erneute Kandidatur als DDV-Präsident nicht zur Verfügung stehe. Auch Monika Beumers, Geschäftsführerin der Münchner Bas-Dialogagentur, hatte ihre Kandidatur für das Amt zurückgezogen.

"Ich möchte auch anregen, dass sich andere innerhalb des Verbandes ernsthaft Gedanken darüber machen, ebenfalls für dieses Amt zu kandidieren, so Neff. Er hält es für sinnvoll, dass sich mehrere Kandidaten im Vorfeld der Mitgliederversammlung zur Verfügung stellen, damit eine konstruktive Auseinandersetzung überhaupt möglich sei. Das Gleiche gelte für die Überlegung, die Position eines Geschäftsführenden Präsidenten zu etablieren.

Mit Patrick Palombo und Kerstin Plehwe scheiden in diesem Jahr zwei weitere Mitglieder des DDV-Präsidiums aus dem Amt, da sich, wie auch bei Kracke, das hohe zeitliche Engagement für den Verband nicht mit ihren beruflichen Tätigkeiten vereinbaren lasse.
Meist gelesen
stats