DDB Berlin: Kreativchef Stefan Schulte steigt aus

Freitag, 04. Juni 2010
Stefan Schulte
Stefan Schulte

DDB Berlin muss sich einen neuen Kreativgeschäftsführer suchen. Der aktuelle Amtsinhaber Stefan Schulte hat seinen Vetrag gekündigt und will die Agentur verlassen. Das bestätigt er gegenüber HORIZONT: „Ich habe viereinhalb tolle Jahre bei DDB verbracht. Jetzt ist es an der Zeit, etwas Neues zu machen", so der 39-Jährige. Einen anderen Job hat Schulte noch nicht angenommen. Derzeit lotet er verschiedene Optionen aus. Wann genau er bei DDB Berlin aussteigt, ist noch offen. Der Abgang von Schulte bei DDB Berlin dürfte nicht der einzige bleiben. Wie aus dem Umfeld der Agentur zu hören ist, steht ein größerer Umbau ins Haus. Dem Vernehmen nach wird nicht nur ein neuer Kreativchef gesucht, sondern auch ein Beratungsgeschäftsführer. Aktueller Managing Director ist Andreas Poulionakis. Er kümmert sich auch um die DDB-Geschäfte am Standort Düsseldorf.

Schulte und Poulionakis haben nach dem Wechsel von Co-Kreativchef Bert Peulecke (erst zu Y&R, dann zu Heye) im Frühjahr 2009 die Agentur DDB Berlin gemeinsam geführt. Große Erfolge blieben zuletzt allerdings aus. Auch die ADC-Bilanz der kreativ erfolgsverwöhnten Agentur war durchwachsen. Das gilt allerdings für die gesamte DDB-Gruppe, die nur auf Platz 7 landete. Hinzu kommt, dass das Verhältnis zum Großkunden Volkswagen schon einmal besser gewesen sein soll. Bis eine neue Managementkonstellation gefunden ist, sollen die Gruppenchefs Tonio Kröger und Amir Kassaei die Führung von DDB Berlin übernehmen. mam
Meist gelesen
stats