DAK setzt für Corporate Publishing auf G+J Corporate Editors

Montag, 25. Januar 2010
Erfolgreich im B-to-B-Publishing: G+J Corporate Editors unterstützen DAK
Erfolgreich im B-to-B-Publishing: G+J Corporate Editors unterstützen DAK

Die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) arbeitet künftig verstärkt mit G+J Corporate Editors zusammen. Dabei fällt neben Anzeigenvermarktung, Broschürenerstellung und Online-Content-Produktion auch die Produktion von Magazinen in den Aufgabenbereich von G+J Corporate Editors. Neben dem Magazin „Fit!", das schon seit Jahren von G+J Corporate Editors betreut wird, werden künftig auch die DAK-Zeitschriften „Start!" und „Praxis + Recht" von der Gruner+Jahr-Tochter hergestellt. Bereits im vergangenen Jahr kündigte der Verlag an, sich künftig stärker auf B-to-B-Publishing konzentrieren zu wollen. Damit einher ging auch die Umbenennung des ehemaligen Corporate Publishing-Bereichs in G+J Corporate Editors im Oktober. Für Vorstandschef Bernd Buchholz ist der Bereich der Kundenmagazine ein wachsender Markt, der perspektivisch ausgeweitet werden soll. hor
Meist gelesen
stats