Constantin Kaloff geht zu Aimaq & Stolle

Montag, 07. Februar 2011
André Aimaq, Constantin Kaloff, Robert Stolle (v.l.)
André Aimaq, Constantin Kaloff, Robert Stolle (v.l.)

Der Kreative Constantin Kaloff hat erneut den Arbeitgeber gewechselt. Nach noch nicht einmal einem Jahr als Unitleiter bei der Hamburger Agentur Philipp und Keuntje hat er seine Zelte dort schon wieder abgebrochen ist zurück nach Berlin gegangen. Dort heuert er bei Aimaq & Stolle als Creative Consultant an. In seiner Unit wird er vor allem für den Versicherungskunden Ergo tätig sein. Auch bei Philipp und Keuntje hat er mit Asstel eine Versicherung betreut. Darüber hinaus verfügt er aus seiner Zeit bei Agenturen wie Jung von Matt und Springer & Jacoby über Erfahrungen im Automobilbereich - "einem erklärten Zielfeld von Aimaq & Stolle", wie die Agentur mitteilt. Das Team um die beiden Firmenchefs André Aimaq und Robert Stolle hat in den letzten Jahren projektweise für Mini gearbeitet.

"Aimaq & Stolle gehört zu den wenigen Agenturen, die strategisches Denken direkt in ganzheitliche, kluge und kreative Lösungen übersetzen und dabei die leidige Trennung von Offline- und Online-Kommunikation aufgehoben haben", lobt Kaloff seinen neuen Arbeitgeber. Der 48-Jährige war im Mai 2010 bei Philipp und Keuntje eingestiegen. Davor arbeitete er als Kreativchef von Lowe Deutschland und als Geschäftsführer bei Scholz & Friends Berlin. Beide Agenturen gehören zur Commarco-Gruppe. mam   
Meist gelesen
stats