Consors will auch im Ausland sparen

Dienstag, 10. Juli 2001

Der Nürnberger Online-Broker Consors will sein bereits in Deutschland umgesetztes Sparprogramm auf die ausländischen Gesellschaften übertragen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll das so genannte "Fit for Future"-Programm, das man sich vor einigen Monaten angesichts der Krise an den Kapitalmärkten verordnet hatte, auch bei den Tochtergesellschaften in Frankreich, Spanien, der Schweiz und Italien zum Einsatz kommen.

In Deutschland hat Consors nach eigenen Angaben das angekündigte Ziel, 15 Prozent der Kosten einzusparen "weit überschritten". Neben Kostenreduzierungen im Bereich der Projektkosten hatte sich der Online-Broker in Deutschland von knapp 100 Mitarbeitern getrennt. Auch das Marketingbudget für das laufende Geschäftsjahr war Ende März kurzerhand halbiert worden. Von April bis Juni 2001 hat Consors in Deutschland 19.100 Neukunden hinzugewonnen, aber gleichzeitig 9.600 Kunden verloren.
Meist gelesen
stats