Condé Nast macht in Diamanten

Mittwoch, 20. Februar 2013
RenéSim kann auf eine 175-jährige Familientradition verweisen
RenéSim kann auf eine 175-jährige Familientradition verweisen

Dass verlagsfremde Geschäfte für die deutschen Printhäuser immer wichtiger werden, hat bereits Burda mit seinen Beteiligungen am Tierfutterhändler Zooplus und dem Hotelbewertungsportal Holidaycheck bewiesen. Condé Nast scheint diesen Weg jetzt ebenfalls einzuschlagen. Der Münchner Verlag steigt im großen Stil bei RenéSim ein - einem Online-Händler für Schmuck, Edelsteine und Diamanten. Condé Nast Deutschland ist bereits 2011 bei RenéSim eingestiegen. Jetzt stockt das Münchner Verlagshaus, das Magazine wie "Vogue", "Glamour", "Myself" und "GQ" herausgibt, seine Beteiligung im Rahmen einer Kapitalerhöhung auf 46 Prozent auf.

Treibt Diversifikation voran:  Condé-Nast-Manager Moritz von Laffert
Treibt Diversifikation voran: Condé-Nast-Manager Moritz von Laffert
„Mit der auf bedingungsloser Qualität und Exklusivität fußenden Philosophie und dem anspruchsvollen Kundenprofil passt RenéSim hervorragend zu Condé Nast und unserer Investmentstrategie“, begründet Moritz von Laffert, Herausgeber Condé Nast Deutschland und Vice President Condé Nast International, das Investment. „Wir suchen gezielt nach innovativen, jungen Unternehmen, bei denen wir aktiv zu einer nachhaltigen Wertsteigerung beitragen können und die unser Medienportfolio sinnvoll um neue Geschäftsmodelle ergänzen“, beschreibt er die internationale Diversifikationsstrategie von Condé Nast.

RenéSim ist als reiner Online-Juwelier positioniert und vertreibt seine Farbedelsteine, Diamanten und individuell angefertigten Schmuckstücke ohne Ladengeschäfte und Zwischenhändler. Der Umsatz hat sich laut Unternehmensangaben seit der Beteiligung von Condé Nast im Jahr 2011 vervierfacht. Seit dem vergangenen Jahr ist RenéSim auch in Frankreich und Großbritannien präsent. Von dem Condé-Nast-Engagement verspricht sich das Unternehmen vor allem einen besseren Zugang zu der schwer erreichbaren, anspruchsvollen Zielgruppe. "Auch für die weitere Internationalisierung unseres Geschäftsmodells ist Condé Nast mit seiner weltweiten Präsenz und den globalen Marken der ideale Partner", sagen Maximilian Hemmerle und Georg Schmidt-Sailer, die Gründer und Geschäftsführer von RenéSim. mas
Meist gelesen
stats