Condé Nast bestätigt Lafferts Wechsel von Axel Springer

Dienstag, 14. Juli 2009
Moritz von Laffert steigt bei Condé Nast ein
Moritz von Laffert steigt bei Condé Nast ein

Dass Moritz von Laffert zum 1. Oktober von Axel Springer Mediahouse München zu Condé Nast wechselt, hat jetzt auch sein künftiger Arbeitgeber bestätigt. Laffert werde als Deutschland-Chef bei Condé Nast einsteigen, kündigt der Jonathan Newhousem Chairman des internationalen Zeitschriftenverlags, an. Entsprechende Gerüchte hatte HORIZONT bereits Ende Mai vermeldet. Von Laffert wird künftig für die Titel "Vogue", "Glamour", "Gentleman's Quarterly", "AD" und "Myself" sowie deren Online-Auftritte verantwortlich sein. Sein Vorgänger Bernd Runge hat Condé Nast bereits Ende 2008 verlassen.

Bei Axel Springer war von Laffert insgesamt 16 Jahre lang beschäftigt, zuletzt als Geschäftsführer Axel Springer Mediahouse München und Verlagsgeschäftsführer Frauen- und Lifestylemedien. Sein Volkswirtschaftsstudium hat er Anfang der neunziger Jahre an der "London School of Economics" absolviert. HOR
Meist gelesen
stats