Condé Nast: Publisher Schrader geht / Wolfgang Winter übernimmt

Dienstag, 03. März 2009
Geht: Sven Schrader
Geht: Sven Schrader

Nachdem der Condé Nast Verlag das People-Magazin „Vanity Fair" vor knapp zwei Wochen beerdigt hat, zieht das Unternehmen nun personelle Konsequenzen. Sven Schrader wird den Münchner Verlag verlassen. Nähere Gründe nennt das Unternehmen nicht. In einer Mitteilung heißt es jedoch, dass die Trennung „im besten Einvernehmen" erfolge. Der 46-Jährige war schon bei verschiedenen Verlagen als Geschäfts- und Verlagsleiter tätig. So war er etwa bei der Burda People Group unter anderem für die Zeitschriften „Bunte", „Instyle" und „Amica" verantwortlich. Bei Condé Nast ist er seit Mai 2006 als Publisher tätig. Im Februar 2007 startete „Vanity Fair" unter seiner Leitung, Mitte des Jahres übernahm er die Aufgabe als Publisher von „GQ" und „GQ Style". Im März des darauffolgenden Jahres wurde er auch Publisher von „AD".

Übernimmt: Wolfgang Winter
Übernimmt: Wolfgang Winter
In die Fußstapfen Schraders tritt nun Wolfgang Winter. Er ist ab sofort Senior Publisher von „GQ", „GQ Style" und „AD". Winter arbeitet seit rund neun Jahren bei Condé Nast und war dort Verlagsleiter der „Vogue", Anzeigenleiter und Publisher der „GQ" sowie Publisher von „AD". Im Oktober 2006 übernahm er die Leitung von „Glamour" und „Myself". Seit Juni 2008 war er dann als Publisher von „Vanity Fair" tätig. Bevor er zu Condé Nast wechselte, arbeitete er für Hubert Burda Medien, unter anderem bei der italienischen Verlagsgruppe Rizzoli in Mailand. bn
Meist gelesen
stats