Concept-Gruppe peilt nach Umsatzsteigerung weiteren Ausbau des Netzwerkes an

Montag, 26. März 2001

Die Concept-Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden hat im Geschäftsjahr 2000 insgesamt 24,6 Millionen Euro umgesetzt. Damit konnte der Multimediadienstleister seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Die Gesamtleistung stieg nach Angaben des Unternehmens im Jahresvergleich um 103 Prozent auf 25,9 Millionen Euro an.

Trotz hoher operativer Aufwendungen für den Ausbau der Unternehmensgruppe könne das Unternehmen ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 0,3 Millionen Euro ausweisen, sagte Sven Bornemann, Vorstandsvorsitzender bei Concept, am heutigen Montag auf einer Pressekonferenz in Frankfurt. Im laufenden Jahr wolle Concept den weiteren Ausbau der Profit-Center und des Unternehmensnetzwerkes vorantreiben, so Bornemann weiter.

Die Grundlage für die weitere Expansion des Unternehmen sei vor allem auch die Stärkung der strategischen Kooperationen mit Anbietern wie der Relationship Marketing Group (RMG) und Ogilvy One. Die Concept-Gruppe beschäftigt derzeit mehr als 350 Mitarbeiter. Allein im vergangenen Geschäftsjahr hat das Unternehmen 9 weitere Niederlassungen und Tochtergesellschaften im Kerngeschäft aufgebaut.
Meist gelesen
stats