Computec Media investiert in die globale Zukunft

Donnerstag, 16. Dezember 1999

Der global operierende Medienanbieter Computec Media im Bereich Electronic Games, der seit seinem Börsengang im November 1998 als Aktiengesellschaft firmiert, erzielte im Geschäftsjahr 1998/99 weltweit einen Umsatz von 71,5 Millionen Mark. Zugleich bilanzierte das Unternehmen, zu dessen Zeitschriftenportfolio unter anderem die Titel „PC Games“, „Play Station World“ und „Gen 4-Console“ gehören, beim Konzernergebnis (EBIT) ein Minus von 27,4 Millionen Mark. Computec Media führt diese Entwicklung vor allem auf das starke investive Engagement im Ausland, den Ausbau der Internetaktivitäten und den Start zahlreicher neuer Publikationen zurück. Im Geschäftsjahr 1999/2000 erwartet das Nürnberger Unternehmen durch Umsatzsteigerungen vor allem im internationalen Geschäft einen Umsatz von über 140 Millionen Mark. Wie Christian Geltenpoth, CEO von Computec Media, heute auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt mitteilte, werde das Unternehmen bereits im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres auf der Ebene aller Tochtergesellschaften den Break-Even erreichen. Im Folgegeschäftsjahr 2000/2001 sollen über die Erweiterung des Magazin-Portfolios weltweit mehr als drei Millionen Hefte pro Monat abgesetzt werden. Durch einen zusätzlichen Ausbau der Online-Aktivitäten wird dann ein Konzernumsatz von über 210 Millionen Mark erwartet.
Meist gelesen
stats