Compaq gliedert AltaVista aus und kooperiert mit Microsoft

Mittwoch, 27. Januar 1999

Compaq Computer hat jetzt angekündigt, die imvergangenen Jahr gekaufte Suchmaschine AltaVista auszugliedern und das Tochterunternehmen AltaVista Company zu gründen. Nach der erfolgten Neuausrichtung soll das neue Webunternehmen auch an der Börse notiert werden. "Wir wollen AltaVista zuder führenden Informations- und E-Commerce-Site im Internet machen", so Compaq President-CEO Eckhard Pfeiffer. Zum Chef des neuen AltaVista-Unternehmens wurde Rod Schrock ernannt, der zuvor als Senior-Vicepresident für Compaqs Consumer Product-Group zuständig war. Weiterhin hat AltaVista eine Partnerschaft mit Microsoft geschlossen, wonach der Softwaregigant seinen E-Mail-Dienst Hotmail an die Suchmaschine lizensieren und AltaVista als Premium-Suchdienst in Microsoft Network (MSN) integrieren wird. Compaq ist laut Marktforscher Dataquest der weltweit größte PC-Anbieter und hat in den USA einen Marktanteil von 15 Prozent. Erst kürzlich hatte Compaq den Internet-Laden Shopping.com für 220 Millionen Dollar erworben, um damit AltaVista zu einem führenden E-Commerce-Anbieter auszubauen.
Meist gelesen
stats