Communication Networks: Entscheider nutzen TV und Radio

Donnerstag, 11. September 2008
Die Communication-Networks-Studien kommen aus dem Focus Magazin Verlag
Die Communication-Networks-Studien kommen aus dem Focus Magazin Verlag

Entscheider verbringen werktags mehr Zeit mit TV und Hörfunk als im Internet. Die Nutzungsdauer beim Fernsehen liegt bei 113 Minuten - das sind 23 Prozent weniger als der Bevölkerungsdurchschnitt. Die Internetnutzung, auf die werktags 58 Minuten entfallen, liegt dagegen 61 Prozent über dem Durchschnitt. Mit 116 Minuten Hördauer ist zudem die Radionutzung von Entscheidern sehr hoch. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Markt-Media-Studie "Communication Networks 12.0" des Focus Magazin Verlags. Neben den Nutzungsgewohnheiten greift die Studie auch die Frage nach Anschaffungslisten im Bereich Consumer Electronics auf. Dabei zeigen sich die unterschiedlichen Präferenzen der einzelnen Mediennutzer: So machen die zumeist jungen Digital-Nutzer jeweils ein Drittel der potenziellen Spielkonsolen und Media-Center-PC-Käufer aus. Im Gegensatz dazu stehen bei den Durchschnitts-Nutzern eher DVD-Player/-Recorder (17 Prozent der möglichen Käufer), Flachbildfernseher (15 Prozent) und Internet-TV (14 Prozent) auf der Wunschliste.

Die "Communication Networks"-Studie wird jährlich durchgeführt und liefert Daten zur qualitativen Zielgruppen- und Mediaplanung in 11 Kernmärkten. Im Zuge der aktuellen Studie wurden rund 24.500 für die Bevölkerung repräsentative Personen befragt. Aus den Ergebnissen entwickelten die Marktforscher unter anderem auch eine neue Mediennutzer-Typologie mit 9 verschiedenen Typen sowie eine Charakterisierung von Web-Typen. HOR
Meist gelesen
stats