Commerzbank will sich zur E-Commerce-Bank entwickeln

Mittwoch, 03. Mai 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Commerzbank CNB Europa Martin Kohlhausen Frankfurt München


Erklärtes strategisches Ziel ist es, beim Internet-Banking eine führende Rolle in Europa einzunehmen. Dabei bündelt der Konzern alle Internet-Aktivitäten in der Tochtergesellschaft Commerz Net-Business (CNB). Die CNB sei keine Bank, sondern das "Tor zum Internet", bei der die Vermittlung von Bankdienstleistungen im Vordergrund stehe und Angebot und Nachfrage in Online-Märkten zusammengeführt würden, betont Commerzbank-Vorstandssprecher Martin Kohlhausen auf der heutigen Pressekonferenz in Frankfurt. Als neues Angebot hat CNB das Internet-Portal ComPort eröffnet, das zu einer virtuellen Filiale für Privatkunden vor allem aus dem Mittelstand ausgebaut werden soll. Das Angebot umfasst zudem Börsenfenster, Nachrichten und ein virtuelles Kaufhaus. Gleichzeitig werden Firmenkunden Plattformen für die Beschaffung von Verbrauchsgütern und den Handel von branchenspezifischen Produktionsgütern zur Verfügung gestellt. Damit will die Commerzbank ihren Anspruch als eine der führenden Internetbanken in Europa dokumentieren. Das Investitionsvolumen für die Internet-Aktivitäten beträgt laut Kohlhausen über eine Milliarde Euro. Kannibalisierungseffekte mit der Comdirekt-Bank fürchtet Kohlhausen nicht: "Die ist und bleibt auf das beratungslose Direct-Brokerage spezialisiert." Die verstärkte Ausrichtung des Konzerns auf das Internet-Geschäft bedeute zudem nicht, dass die Filialstruktur aufgegeben werde: "Inwieweit sich diese jedoch verschiebt, bestimmt der Kunde." Die Commerzbank habe die Zeichen des Internet-Zeitalters frühzeitig erkannt, bleibe aber eine Universalbank. Über eine neue Imagekampagne des Konzerns wird derzeit nachgedacht. Ein möglicher Claim dürfte dabei "Commerzbank – Internet-Bank für Europa" sein. Der Hardlaunch des CNB-Portals ComPort im August beziehungsweise September wird von einer Kampagne mit den Schwerpunkten Print, Online und PoS unterstützt. Der Etat liegt im zweistelligen Millionenbereich. Die Agentur ist Argobrand in München.
Meist gelesen
stats