Comeback für Jochen Wegner: Ex-Chef von Focus Online geht zur Zeit

Donnerstag, 31. Januar 2013
Jochen Wegner wird Chefredakteur von Zeit Online
Jochen Wegner wird Chefredakteur von Zeit Online

Die Zeit hat einen prominenten Nachfolger für ihren scheidenden Online-Chefredakteur Wolfgang Blau gefunden. Mit Jochen Wegner konnte der ehemalige Chef von Focus Online für den Posten gewonnen werden. Wegner heuert Mitte März im Pressehaus am Speersort 1 an. Wegners Vorgänger Wolfgang Blau wird den Holtzbrinck-Titel wie berichtet im Frühjahr 2013 verlassen und als Director of Digital Strategy zum „Guardian“ wechseln. Der Posten bei dem britischen Traditionsblatt ist für den 44-jährigen Blau auch mit einem Sitz im Executive Committee der Guardian News & Media Gruppe verbunden, die neben dem "Guardian" auch den "Observer" herausgibt.

Blaus Nachfolger Wegner, der Focus Online von 2006 bis 2010 leitete, hatte den Online-Anleger des Fakten-Magazins seinerzeit zu einem der am schnellsten wachsenden Nachrichten-Sites gemacht. Von 2009 bis 2010 war Wegner zusätzlich Geschäftsführer bei der Burda-Tochter Tomorrow Focus Media und in dieser Funktion für alle redaktionellen Medien sowie innovative Projekte zuständig. Im Oktober 2010 kehrte der heute 43-Jährige Burda den Rücken, um sich mit mag10 Publishing, einem Berliner Startup für Kreation und Vertrieb von Tablet-Medien, selbstständig zu machen.

„Jochen Wegner ist einer der großen Köpfe der deutschen Online-Medien und ein toller Journalist. Er bringt großes Wissen mit und gleichzeitig ein hervorragendes Gespür für neue Entwicklungen und Trends“, sagt Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT Verlagsgruppe. „Wir freuen uns sehr, mit ihm einen Chefredakteur gefunden zu haben, der die erfolgreiche Entwicklung von ZEIT ONLINE weiter vorantreiben wird", so Esser weiter. mas
Meist gelesen
stats