Comcast wird umsatzstärkster Medienkonzern

Dienstag, 16. Juni 2009
Bertelsmann (im Bild die US-Zentrale) ist der siebtgrößte Medienkonzern der Welt
Bertelsmann (im Bild die US-Zentrale) ist der siebtgrößte Medienkonzern der Welt

Der US-Kabelgigant Comcast war im 1. Quartal 2009 der umsatzstärkste Medienkonzern der Welt. Mit einem Umsatz von umgerechnet rund 6,78 Milliarden Euro liegt das Unternehmen deutlich vor der Konkurrenz. Das ergibt eine Auswertung des Berliner Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik. Time Warner, der Erstplatzierte des Jahres 2008, rangiert mit 5,33 Milliarden Euro Umsatz im 1. Quartal nur noch an 4. Stelle und wird wohl bis Jahresende auch nicht aufholen. Das Unternehmen hat sich im März von der Kabelnetzsparte getrennt, die im 1. Quartal 2008 noch umgerechnet rund 2,77 Milliarden Euro eingebracht hat. Bis Ende des Jahres soll außerdem AOL ausgegliedert werden.

SWF
path: /news/media/2/iChart2.swf-14834.swf
title: iChart(2).swf
Auf Platz 2 steht aktuell Walt Disney (6,21 Milliarden Euro), auf Platz 3 Rupert Murdochs News Corp (5,66 Milliarden Euro). Murdoch musste jedoch mit minus 16 Prozent insgesamt die größten Umsatzeinbußen hinnehmen.

Bertelsmann, im Ranking auf Rang 7, verbucht ebenfalls einen deutlichen Rückgang und kommt auf rund 3,53 Milliarden Euro. Konzernchef Hartmut Ostrowski hat daher bereits im März gegenüber HORIZONT angekündigt, die Kosten deutlich reduzieren zu wollen.

Von den zehn größten Medienunternehmen konnten im 1. Quartal nur Comcast und der französische Medienriese Vivendi wachsen. Im Webangebot des Berliner Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik finden Sie ausführliche Porträts zu den Medienkonzernen. pap
Meist gelesen
stats