Codename Reader: Facebook entwickelt angeblich Nachrichten-Feed

Dienstag, 25. Juni 2013
Facebook will User stärker an sich binden (Bild: Facebook)
Facebook will User stärker an sich binden (Bild: Facebook)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Codename WSJ Reader Codenamen


Facebook arbeitet offenbar an der Einführung eines neuen mobilen Services: Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider berichtet, soll der Dienst mit dem Codenamen "Reader" Nachrichten von Medien und aktuelle Meldungen von Facebook-Freunden in einem eigenen Format zusammenfassen. Ob und wann das Projekt umgesetzt werde, stehe allerdings noch nicht fest. Seit gut einem Jahr seien Techniker dem "WSJ"-Bericht zufolge bereits mit der Entwicklung des Dienstes beschäftigt, der vor allem auf die sinnvolle Einbettung von Nachrichten abziele. Die jüngsten Versionen, so heißt es in dem Bericht weiter, ähnelten der App Flipboard, die Berichte und Reportagen von verschiedenen Medienquellen für die User aufbereitet. Die Vorteile eines solchen Dienstes könnten für Facebook darin liegen, dass die Nutzer länger auf der Seite bleiben und dadurch gleichzeitig mehr Werbung ausgespielt bekommen. Dem "WSJ" zufolge wollte sich Facebook nicht äußern.

Bereits das Redesign des Newsfeeds hatte Facebook darauf ausgerichtet, dass die User künftig ihre favorisierten Inhalte prominenter angezeigt bekommen. Auch hier hatte das Unternehmen die Werbeindustrie im Hinterkopf, denn den "Sponsored Posts" von Anzeigenkunden wurde in der Folge ebenfalls mehr Platz eingeräumt. ire
Meist gelesen
stats