Clickfish.com beantragt Insolvenzverfahren

Donnerstag, 17. Januar 2002

Das Expertennetzwerk Clickfish.com steht offenbar vor dem Aus. Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit hat das Unternehmen beim zuständigen Amtsgericht in Hamburg einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Die Online-Expertenforen sollen zunächst weiterlaufen.

Clickfish habe aufgrund der zurzeit schwierigen Marktlage keine weiteren Investoren auftreiben können, heißt es. Derzeit würden aber noch Verhandlungen mit potenziellen Partnern geführt. Bisher hatten sich Holtzbrinck Networxs und die Norddeutsche Innovations- und Beteiligungsgesellschaft an Clickfish beteiligt. Die Tochtergesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hatte Mitte 2000 einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe in das Unternehmen gesteckt.

Bei Clickfish stellen rund 300 Experten ausgewählte Informationen kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus verkauft das Unternehmen redaktionelle Inhalte an andere Webseiten-Betreiber. Das Unternehmen beschäftigte zuletzt 13 feste Mitarbeiter.
Meist gelesen
stats