Cisco-Manager Tony Bates wechselt zu Skype

Dienstag, 05. Oktober 2010

Tony Bates, bisher Manager beim Netzwerk-Ausstatter Cisco wird Ende Oktober CEO bei Skype. Der amerikanische Internettelefonie-Anbieter holt sich somit kurz vor dem im August angekündigten Börsengang einen Mann mit 20-jähriger Führungserfahrung ins Team. Der bisherige CEO Josh Silverman wird das Unternehmen verlassen. "Es stehen Skype außergewöhnliche Möglichkeiten bevor und ich freue mich darauf, das Unternehmen durch diese aufregende Zeit seiner voranschreitenden Entwicklung zu führen", sagt Bates. Als Experte für Internettechnologien besitzt er neun Patente und hat bereits in verschiedenen Gremien von Internetunternehmen mitgewirkt, wie bei Youtube und Lovefilm, einer Online-Plattform für Video-Streaming und Filmverleih.

Skype gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Anbietern von Internettelefonie weltweit. Das Unternehmen hat derzeit rund 560 Millionen registrierte Nutzer in vielen verschiedenen Ländern. Im 1. Halbjahr von 2010 hat das Unternehmen rund 95 Milliarden Telefonminuten gezählt, etwa 40 Prozent davon als Video. Skype kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Geld verlangt der Anbieter lediglich für Zusatzleistungen und Angebote für Unternehmen. Im September vergangenen Jahres hatte sich Ebay von seiner Telefontochter getrennt. Eine von Silver Lake angeführte Gruppe von Finanzinvestoren hat Skype daraufhin übernommen. hor
Meist gelesen
stats