Cinemaxx und Ufa prüfen Kooperation

Freitag, 07. Januar 2000

Die angespannte Situation auf dem deutschen Kinomarkt, die vor allem in der Ansiedlung weiterer Multiplex-Kinos erste Sättigungsgrenzen aufweist, hat nun auf Betreiberseite für Bewegung gesorgt. So wollen die beiden größten konkurrierenden Filmtheaterunternehmen, Cinemaxx und Ufa-Theater, künftig zusammenarbeiten. Zur Auslotung potenzieller Kooperationsmodelle werden derzeit alle Standorte der beiden Kinobetreiber auf diese Möglichkeiten hin analysiert. Die Vorstände und Geschäftsführer von Cinemaxx und Ufa-Theater, Hans-Joachim Flebbe und Volker Riech, verständigten sich auf ein zügiges Vorgehen, um möglichst rasch die entsprechenden Schritte für eine Zusammenarbeit einleiten zu können.
Meist gelesen
stats