Cinemaxx übernimmt Anteile der Ufa-Theater-Gruppe

Mittwoch, 19. April 2000

Die beiden Kinomarktführer Cinemaxx und Ufa-Theater-Gruppe haben sich nach dreimonatiger Verhandlungsdauer auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Cinemaxx wird im Rahmen eines Kooperationsvertrags Anteile der Ufa-Theater-Gruppe übernehmen. Darüber hinaus übernimmt Cinemaxx das operative Geschäft aller Ufa-Kinos. Der Vertrag tritt voraussichtlich zum 1. Mai in Kraft und läuft über eine Zeit von fünf Jahren. Das erklärte Ziel beider Partner ist die Vollfusion in den nächsten Jahren. Beide Kinobetreiber hoffen auf Synergieffekte hinsichtlich Kosten, Marktposition und Kundenbindung. An gemeinsamen Standorten sollen durch optimale Koordination die Multiplexkinos besser ausgelastet werden. Cinemaxx kündigte zugleich eine Kapitalerhöhung von 10 Prozent sowie eine mehr als 25-prozentige Beteiligung der Berliner Senator Film an Cinemaxx an.
Meist gelesen
stats