Cinemaxx plagt Existenzangst

Mittwoch, 27. August 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cinemaxx Umsatz Kinokette Existenzangst Filmtheater Vergleich


Der Umsatz der Kinokette Cinemaxx ist im 1. Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,6 Prozent auf 92,3 Millionen Euro zurückgegangen. Nur 9,7 Millionen Besucher verzeichneten die Filmtheater des bundesweiten Kinobetreibers. In den ersten sechs Monaten des Vorjahres waren es noch 11,1 Millionen. Trotz leicht gestiegener Werbeerlöse muss das börsennotierte Unternehmen ein negatives Ebitda von 1,7 Millionen Euro verkraften. Das Betriebsergebnis summiert sich auf minus 7,7 Millionen Euro.

Sollte sich die Situation im 2. Halbjahr nicht bessern und die Planzahlen nicht erreicht werden, sei der Bestand der Gruppe gefährdet, heißt es aus dem Unternehmen. Vor allem die Dumpingpreise der Konkurrenz und die Rabattspirale bei den Eintrittspreisen beklagt Cinemaxx im Halbjahresbericht. Ein kostendeckendes Arbeiten könne so nicht mehr gewährleistet werden. sch
Meist gelesen
stats