Cinema setzt verstärkt auf digitale Film-Themen

Montag, 15. Januar 2007
Die Februar-Ausgabe erscheint mit neuem Konzept
Die Februar-Ausgabe erscheint mit neuem Konzept
Themenseiten zu diesem Artikel:

Burda Cinema Helmut Fiebig


Das Kino-Magazin "Cinema" aus dem Burda-Verlag erscheint ab der Februar-Ausgabe (ET: 18. Januar 2007 ) mit einem überarbeiteten Konzept. Eine klarere Navigation soll eine bessere Orientierung zu den Themen Kino, DVD und Online bieten - dazu gehört unter anderem ein nach Genres geordnetes Filmprogramm. Bei den Filmhighlights des Monats setzt "Cinema" künftig auf größere und opulente Strecken mit zusätzlichen Informationen und schnellem Service zu Filmen und Stars. Daneben baut der Titel im Bereich "Film Digital" die Berichterstattung über "Video on Demand" und "Web 2.0" aus. ",Cinema' will jung bleiben, daher bedienen wir unser Zukunfts-Potenzial noch stärker mit den digitalen Trends und aktivieren sie mit Print und Online", sagt Chefredakteur Helmut Fiebig. "Cinema" erscheint in der Burda Lifestyle Community in einer Druckauflage von 176.512 Exemplaren (IVW III/2006).

Neuerungen plant die Burda Lifestyle Community auch für das Monatsmagazin "Fit for Fun": Der Titel startet dieses Jahr erstmals eine Reihe von Sonderheften. Den Anfang markiert das Heft "Alles über Laufen - für Einsteiger und Fortgeschrittene", das am 5. April 20007 mit einem geplanten Umfang von 148 Seiten zum Verkaufspreis von 5 Euro erscheint. Die Druckauflage beträgt 100.000 Exemplare. Der Anzeigenpreis für eine 1/1-Seite liegt bei 6200 Euro. mh

Meist gelesen
stats