Christoph Ruhland steigt zum Marketingdirektor bei Schwacke auf

Dienstag, 27. November 2012
Christoph Ruhland will die öffentliche Wahrnehmung für die Schwacke-Services erhöhen
Christoph Ruhland will die öffentliche Wahrnehmung für die Schwacke-Services erhöhen

Der Gebrauchtwagen-Bewerter Schwacke etabliert zum Jahreswechsel ein weiteres Ressort in der Geschäftsführung. Die Verantwortung für den neuen Aufgabenbereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Christoph Ruhland. Er berichtet an Geschäftsführer Michael Bergmann. Ruhland ist seit zweieinhalb Jahren als Key Account Manager für den Dienstleister der Automobilbranche tätig und für asiatische und französische Importeure zuständig. Der 40-Jährige startete seine Karriere im Außendienst bei Nissan. Bei dem japanischen Autobauer fing er als Gebietsleiter Verkauf an, wurde danach Leiter Gebrauchtwagen und Restwerte in der Flottenabteilung und schließlich Produktmanager im Marketing.

Ruhlands Ziel ist es, Schwacke, eine Schwestergesellschaft der Schweizer Eurotaxglass's-Gruppe stärker ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Dafür steht dem künftigen Marketingchef ein sechsköpfiges Team zur Verfügung. Das Unternehmen mit Sitz in Maintal nahe Hanau hat erst im vergangenen Jahr seinen Markenauftritt überarbeitet und ist von Eurotaxschwacke wieder zu seinem ursprünglichen Namen Schwacke zurückgekehrt. fo
Meist gelesen
stats